JADE und das Geheimnis des Dschungels

Leidenschaft auf großer Bühne

Die Backnanger Dance Intense Factory präsentiert Tanztheater der Extraklasse
*Bericht aus der Backnanger Kreiszeitung 18. Juli 2017

„Jade und das Geheimnis des Dschungels“ heißt die Produktion, die die Tanzschule mit insgesamt fast 400 Teilnehmern im Bürgerhaus inszenierte. Die Vielfalt der Kursangebote zeigte sich in einer fulminanten Show, die nicht geizte mit Entzückendem für Auge und Ohr

von Carmen Warstat

BACKNANG. Die Factory-Inhaber Natalie Horoba und Marc Sailer baten eingangs scherzhaft darum, jetzt bitte nicht mehr mit Bananen zu werfen, war Marc doch in Gestalt eines Äffchens erschienen, das die Zuschauer prompt zum Lachen brachte. „Wir sind so verrückt und werden nachher selbst noch tanzen“, versprach Natalie, bevor sich der Vorhang öffnete und ein Kinderzimmer freigab, in dem sich jemand offenbar mit Hausaufgaben mühte.

Eine tiefe männliche Stimme aus dem Off gab den Erzähler und weihte das Publikum in den Handlungsrahmen ein: Angesiedelt im Dörfchen Poesia erzählt die Geschichte von der mächtigen und zugleich herzensreinen Königin Jadis und ihrem Volk, „von einem Imperium voller Freude, Mitmenschlichkeit und vollkommener Harmonie“. Als dieses Paradies von einem Fremden namens Egois bedroht wird, gilt es, den zersprungenen Stein Jade, welcher Barmherzigkeit, Mut, Weisheit, Gerechtigkeit und Bescheidenheit symbolisiert, durch den Nachweis eben dieser Tugenden wiederzufinden und zusammenzufügen. Und freilich: „Nur ein reines Herz kann das.“ In prachtvollen Bildern von grandiosen Farben, aber auch mysteriösem Schwarzlicht, in fantasiereichen Kostümen, mit oft meisterhaftem und nicht selten humorvollem Tanz zu adäquater und manchmal atemberaubender Musik der unterschiedlichsten Stile erzählten die Mitwirkenden die Geschichte einer Reise durch den Dschungel.

Die Altersspanne der Tänzer liegt zwischen 3 und 60 Jahren, und fast alle von ihnen sind Schüler der Dance Intense Factory. Besonders einnehmend, weil niedlich und anmutig zugleich, waren da die ganz Kleinen, die etwa ein grünes Krokodil bildeten oder in roten Tutus als Feuerküken über die Bühne tippelten. Aber auch die Jazztänzer und Hip Hopper, die Balletttänzer und Breakdancer wurden mit reichlichem Beifall belohnt. Es handelt sich um ein riesiges Gemeinschaftsprojekt, das mit Solisten und einer Reihe von Mehrfachbesetzungen arbeitet. Da ist jeder einzelne Beitrag von unschätzbarem Wert. Besonders bejubelt wurden als Verkörperungen der Tugenden Chiara Wetzel, Nathalie Hofmann, Anastasia Lebedev, Pauline Hannemann und Minea Baric sowie die Tanzschulleiter Natalie Horoba und Marc Sailer, auf deren Idee und künstlerische Leitung das Projekt zurückgeht. Letzterer legte ein überwältigendes Breakdance-Solo auf die Bühne, bezaubernd war es, wie Natalie Horoba mit den Kleinsten arbeitete. Der Kameruner Tänzer Fabrice Ottou wusste als Schamane zu beeindrucken und ein exzellentes Paar (Elena Shabalina und Tobias Wagner) glänzte als Feuergeister. Ein halbes Jahr lang hat sich die Schule auf das aufwendige Event vorbereitet. Sogar ein „Papa-Casting“ wurde durchgeführt, um einen geeigneten Erzähler zu finden. Das Rennen machte Timo Schätzberger, dessen tiefe Stimmfärbung und rhetorische Überzeugungskraft mit dazu beitrugen, das Publikum in eine Traumwelt zu entführen.

Lilli Klöpfer, Mitwirkende in der Hip-Hop-Szene „Wasser“, brachte es im Gespräch auf den Punkt: „Da ist viel Herzblut drin, und ich glaub’, das merkt man auch. Natalie Horoba und Marc Sailer leben das richtig, und deshalb ist es auch so schön geworden.“

 

Die jungen Tänzer sind fast alle Schüler der Dance Intense Factory. Sie zeigten die Produktion „Jade und das Geheimnis des Dschungels“. Foto: M. Fischer

Link: http://www.bkz-online.de/imageView/?n=1059130


JADE - Tanztheater

Bald ist es soweit!
Nur noch 4 mal schlafen, dann entführen wir euch in eine andere Welt voller Abenteuer & Fantasie.

"Jade" und das Geheimnis des Dschungels!

  • Wir haben noch ein paar wenige Karten für Samstag und Sonntag.

 

Wir freuen uns auf Euch.


Wir sind im Kino

Wir sind am Samstag, den 16. Juli im
Kino Universum Backnang
beim neuen StreetDance New York!

Bei der 17:45 Uhr bringen wir Euch mit unseren Showgruppen vorher in Stimmung!

 

Zum Film: Ruby (Keenan Kampa) ist eine klassische Balletttänzerin, die an der renommiertesten Musikschule New Yorks studiert. Tanzen ist ihre große Leidenschaft. Sie ist talentiert und voller Hingabe, lediglich der moderne Tanz liegt ihr nicht sehr. Als sie den britischen Violinisten Johnnie (Nicholas Galitzine) zufällig kennenlernt, ahnt sie noch nicht, wie er ihr Leben verändern wird. Johnnie, der mit seinen StreetDancer-Freunden zusammenwohnt und mit improvisierten Konzerten seinen Lebensunterhalt verdient, eröffnet Ruby eine völlig neue, faszinierende und spannende Seite der Musik. Doch als Johnnie eines Tages von den New Yorker Behörden aufgegriffen wird und keine Green Card vorweisen kann, droht sein Traum von einem Leben im angesagten Manhattan zu zerplatzen. Es gibt nur einen Ausweg: Der Gewinner eines Tanzwettbewerbes an Rubys Schule erhält ein Studentenvisum für die USA sowie ein Stipendium.

 

mehr auch unter: backnangerkinos.de


JUMANJI läd ein zum Workshop

Die Europameister im Hip Hop zu Gast in der Tanzschule

Diesen Sonntag veranstaltet die Jumanji Crew einen 180 minütigen Workshop und anschließend ein 2std Casting bei uns in Backnang!
Kommt und macht mit!
Unterstützt die Crew auf ihrem Weg zur Weltmeisterschaft.
Durch den Workshop finanzieren sie sich teils die Reise nach Glasgow im August.

Anmelden könnt ihr Euch unter Jumanjicrew@yahoo.de für Frühanmelderrabatt


Backnanger Straßenfest 2016

Wir sind diesen Samstag und Sonntag mit einem Showprogramm auf dem Backnanger Straßenfest vertreten!

Samstag: 17:00 Uhr Biegelbühne und 18:45Uhr Marktplatzbühne

Sonntag: 15:15 Uhr Biegelbühne

Freuen uns auf zahlreiche Zuschauer:-)

Bitte dran denken:
Am Straßenfest-Montag, den 27.Juni bleibt die Tanzschule geschlossen! Es finden keine Kurse statt.

Euer DIF-Team


Deutscher Meister Titel 2016 geht nach Backnang

ALLE 3 Gruppen lösen die WM-Tickets für Glasgow,

Backnanger Hip-Hop-Tänzer belegen bei der deutschen Meisterschaft die Plätze eins, vier und sieben

Die Teams der Backnanger Dance Intense Factory überzeugten bei der deutschen Meisterschaft der United-Dance-Organisation (UDO) in der Stadthalle in Limburg an der Lahn. Über die süddeutschen Meisterschaften hatten sich die drei Backnanger Gruppen für die deutschen Titelkämpfe qualifiziert. „Wenn es um Hip-Hop-Showgruppen geht, ist die UDO einer der höchsten Ligen“, macht der Backnanger Trainer Marc Sailer, der sich seit 25 Jahren dem Hip-Hop verschrieben hat, klar. Er ergänzt: „Es gibt zwar mehrere Meisterschaften in Deutschland, aber keine nimmt es so ernst mit den Hip-Hop-Stilen wie die UDO. Es wird auf getreue Ausführung und Originalität sehr geachtet.“

Von Berlin über Hamburg bis in den Süden traten rund 100 Gruppen, 100 Solotänzer und 50 Duos vor die hochkarätig besetzte Jury mit Luigi Fasini, Mr. Kwiek, Willie Stark, Solomon und Nikeata Thompson. Die Backnanger Gruppe Diffusion ertanzte sich in der Kategorie U18 Intermed den vierten Platz unter 13 Teams. Niklas Brandes, Jens Döffinger, Jannis Weber, Sina Oettinger, Lena Höfer, Kristin Hanvi, Lisa Höfe, Ambra Brülhart, Elena Bothe, Blanca Müller, Marlen Klein, Tayra Mantler, Marvin Martins, Josephine Daerr, Tchaneda Paulik und Nadja Müller waren damit sehr zufrieden.

Den Titel unter 10 Mannschaften in der Kategorie Intermed der Ü18 sicherte sich die Backnanger Gruppe Jumanji. Die Backnangerinnen riefen dabei die Leistung von der EM nochmals ab. Dies war der sechste deutsche Titel für Sailer. Neben ihm tanzten auch Swetlana Samkova, Svenja Gauß, Jessica Kästel, Mia Hoskins, Eleni Lazaridis und Peter Teiko für das Team. Die Backnanger Gruppen Diffusion und Jumanji schafften die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Glasgow.

Die Gruppe The Flava startete bei den Newcomern der U18. Für mehr als den siebten Rang unter 17 Mannschaften reichte es bei der ersten Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft nicht. Nächstes Jahr wollen Anastasia Venetis, Athanasia Ikonomidou, Paul Höfer, Naemi Makiadi, Sarah Wilhelm, Sina Leonhardt, Noah Makiadi, Salome Florea, Hannah Behrens und Josephine Götz aufs Podest. Nachträglich kam noch die nominierung für die WM!

Fast wäre der Start für die drei Backnanger Gruppen bei der deutschen Meisterschaft geplatzt. Zwölf Stunden vor Abfahrt hatte das Busunternehmen die Fahrt streichen müssen, da der Bus defekt war. Der Anruf kam mitten im Abschlusstraining der drei Gruppen. In einer zweistündigen Telefonaktion konnte man glücklicherweise genügend Eltern mobilisieren, um dann mit den privaten Autos doch noch zur deutschen Meisterschaft zu fahren und dort starten zu können.


Süddeutsche Meisterschaften waren Erfolgreich

BACKNANG HAT WIEDER EINEN SÜDDEUTSCHEN MEISTER!

Am Samstag den 19.März waren wir auf den süddeutschen Meisterschaften im Hip Hop der UDO Germany.
Mit 3 Gruppen aus der Tanzschule sind wir angereist und alle 3 Gruppen haben sich für die Deutsche und die europäische Meisterschaft qualifizieren können.

"The Flava" hat den 3. Platz (20 Teilnehmer) bei den U18 Newcomer überraschend ertanzen können. Eine super Leistung!
"Dif-Fusion" hat krankheitsbedingt mit Ausfällen trotzdem den 4. Platz erreichen können.
"JUMANJI" ist süddeutscher MEISTER bei den Ü18 Intermed. geworden.

Wir sind sehr stolz und glücklich wie sich unsere Schüler entwickelt haben und an sich glauben. Hart trainieren und immer motivert bleiben um Ihre Ziele nicht aus dem Auge verlieren. Täglich sich immer ein bisschen, Schritt für Schritt, verbessern.

Vielen Dank auch an die Trainer Lana und Marc die das Beste aus den Gruppen holen!

 

Wir freuen uns auf die nächsten Erlebnisse

 

Euer Team aus Backnang